Lecker und neu im November

Wofür steht das B in November? Beete, Bohnen, Burger – was sonst?! Auch wenn wir schon Winter haben, gibt es keinen Grund, auf Gemüse zu verzichten. 

Beete-Salat

Im Winter ist Blattsalat so eine Sache, deshalb beinhalten unsere Salate mehr Gemüse. Zum Beispiel Beete in rot und gelb. Um daraus ein Essen zu machen, von dem man auch satt wird, braucht es eine „Beilage“ wie in diesem Fall Couscous.

BeeteCousCous1Rote Beete kochen. Den Sud aufheben und mit Balsamico und frischen Kräutern würzen. Diesen Sud verwendet man dann direkt weiter zum Quellen des Couscous.

Beete1Die gelbe Beete raspeln, den Feta würfeln und alles vermengen und abschmecken.

Beete2

Seitan-Burger mit roter Beete

Burger3… und noch mal Beete für den vegetarischen Burger. Nach unserer Erfahrung ist Seitan eine super Burger Zutat. Paniert mit Panko kann man ihn knusprig braten.

Burger4Auf den Burger kommen noch Kräuter-Mayonnaise, Guacomole und Rote Beete.

Burger1Dazu passen ganz hervorragend: Süßkartoffel-Pommes

Burger2Burger6Burger5Burger7

Tofu-Gemüse-Pfanne mit Kartoffelpüree

Gemüse2Noch mehr Gemüse, nämlich Brokkoli, Bohnen und Mangold, fließen in diese Gemüsepfanne.

Gemüse3Außerdem mischen wir Räucher- und Erdnusstofu und schmecken alles mit Sojasauce ab.

Gemüse1Dazu ein schönes knoblauchiges Kartoffelpüree.

Gemüse4

Gebackene Bohnen 

Bohnen2Inspiriert vom „Irish Breakfast“ vor ein paar Wochen, musste ich unbedingt einmal gebackene Bohnen selber machen. Dafür habe ich weiße Riesenbohnen, Barlotti-Bohnen und schwarze Bohnen gemischt und mit Tomaten, Zwiebeln, Chili, Rosmarin und BBQ Sauce in einer Auflaufform gebacken.

Bohnen1Bohnen3Bohnen4

Dazu gibt es Süßkartoffel und „Black Pudding“ – sprich Blutwurst.

Bohnen5

Frühstück 

Das tolle an den Bohnen? Man kann sie auch gleich noch für das Frühstück weiterverwenden.

Früh3Dazu braucht man ein schönes frisches Weißbrot in dicken gerösteten Scheiben. Neben den Bohnen kommt auch noch ein Spiegelei drauf.

Früh1Für ein ausgewogenes Frühstück braucht es aber noch etwas Fruchtiges und etwas Süßes.

Früh2Bananenbrot mal anders: Zerdrückte Banane auf Frischkäse mit Schokosoße

Früh4und einen frischen Saft aus Apfel und Möhre

Prost!

LimonadenDiesen Monat haben wir außerdem neue Getränke ausprobiert. Die Paloma Limonade (Grapefruit mit einem Hauch Meersalz) trinken wir schon länger, aber nun kommt noch die Lupina Limonade mit Honig ung Ingwer dazu. Genau das Richtige für die kalte Jahreszeit.

CiderZwar nicht ganz winterlich, aber trotzdem lecker: die Bio Cidre in gold und rosé von Heil.