Fischspecial zur Fastenzeit

Gerade ist ja Fastenzeit und viele Leute verzichten unter anderem auch auf Fleisch. Da Sonntag aber Fisch gegessen werden darf, braucht man Inspiration, was sich damit an leckeren Gerichten zubereiten lässt.

Wir fasten nicht, möchten aber noch mal unterstreichen, wie glücklich wir sind, endlich wieder – dank dem Lieferdienst der Deutschen See – qualitativ und geschmacklich hervorragenden Fisch essen zu dürfen. In diesem Sinne stellen wir euch einmal vor, was wir aus Barsch, Lachsforelle und Lachs gemacht haben.

Lachs2Barsch

MangoldBei diesem Gericht haben wir auf asiatische Aromen gesetzt. Die Gemüsekomponente ist dabei vor allem Mangold. Die Stiele und die auch vertretenen Erbsen werden mit Zucker in einer Pfanne oder im Wok karamellisiert, mit Sojasauce abgelöscht und dann kurz geschmort, bis sie weich sind. Zum Schluss kommen die Mangoldblätter dazu. Das Gemüse wird mit leicht in Sesamöl angebratenen (vorgekochten) Ramen-Nudeln vermengt, mit Sojasauce gewürzt und mit frischer grüner Chili gepimt.

FischNun aber zum Fisch: Dieser darf mit Maracuja spielen. Der Fisch wird nur ganz zum Schluss kurz angebraten und dann mit einer einreduzierten Soße aus Maracuja, Honig, Sojasoße und Weißwein überzogen.

Gericht1Lachsforelle

ZutatenDie Lachsforelle erfährt eine deftigere Verwertung, gemeinsam mit Roter Beete, Dill und Walnüssen.

ToppingDer Fisch wird dabei in einer Auflaufform mit einer würzigen Haube gegart. Diese Haube besteht aus Roter Beete, Walnüssen und Semmelbröseln (plus Olivenöl, etwas Senf und Gewürzen natürlich).

EssenDazu gibt es ein Kartoffelpüree, Röstzwiebeln und eine leichte Dillsauce.

Lachs

Lachs1Der Lachs darf fröhlich in einer Fischsuppe schwimmen gehen.

Die Basis für die Suppe besteht aus getrockneten Tomaten, einer Paprika, Schalotten, Knoblauch und einer gekochten Kartoffel, die alle kurz in Olivenöl angebraten, dann mit Weißwein abgelöscht und mit gehackten Tomaten aus der Dose aufgekocht werden. Das alles dann pürieren und eine weitere Dose Tomaten hinzugeben. Außerdem kommt noch eine weitere frische Paprika und gegrillte Paprika dazu, sowie ein Schuss Sahne.

SuppeDer frische Lachs gart dann allein in der Suppe bevor er zum Schluss Besuch von Garnelen und etwas geräuchertem Lachs bekommt, die beide aber nur kurz erhitzt werden müssen.

RöstiDazu ein Klecks Creme Fraiche und ein paar Rösti.