Home Improvement: Schlafzimmer

Auch das Schlafzimmer hat ein paar Veränderungen gebraucht. Es war sehr voll gestellt und wirkte damit kleiner als es eigentlich war. Einmal aussortieren, einmal die Möbel verschieben und ein paar neue Kleinigkeiten ergänzen und voilà … 

Schlafzimmer4Bisher hatten wir einen großen Wandschrank, zwei weiße Kommoden, eine braune Kommode mit Kosmetikspiegel und zwei passende Nachttischschränkchen. Dazu noch ein Bett und ein Stuhl und viel Platz bleibt nicht mehr im Raum.

Doch ein bisschen Aussortieren hat schon gereicht, um eine Kommode und ein Nachttischschänkchen überflüssig zu machen. Danach haben wir das Bett etwas mehr in Richtung Fenster geschoben und plötzlich haben wir viel mehr Platz vor dem Schrank.

Schlaf1

Schlaf5Dort hat sich nun unsere Ikea-Hocker (vorher im Wohnzimmer) mit dem floralen Muster zum selbstgebauten Stuhl gesellt und ergänzt die anderen Flora-Fauna Elemente des Wandbehangs und der Lampendekoration.

Wer schon mal bei uns war, wird auch den grünen Flausch-Teppich aus dem Wohnzimmer wieder erkennen. Der passt nun farblich besser ins Schlafzimmer. Was stattdessen im Wohnzimmer passiert ist, dazu in Zukunft mehr …

Für das echte Pflanzenelement haben wir unsere Sukkulenten.

Schlaf4

Schon vorher hatten wir jede Menge Bilderrahmen mit Fotos an der Wand. Der Eindruck war leider etwas unruhig. Das haben wir nun mit zwei Bildleisten behoben und die Bilderrahmen in einheitlichen Farbtönen lackiert.

Schlaf6

Schlaf3

Da ich auch nicht mehr wusste wohin mit meinen Modemagazinen, haben sie nun den Platz nehmen meinem Bett eingenommen. Dort steht auch unser, aus einem Strommast gebauter Beistelltisch.

Um das Holz-Thema noch weiter zu führen, haben wir eine neue Lampe gebaut. Sie besteht aus einem lackierten Stamm/Ast, einem grünen Textilkabel und einer großen Glühbirne – very simple aber effektvoll.

Schlaf7