Gemüse rules!

Erntezeit ist Gemüsezeit! 

Als Erstes habe ich Kürbis und Gurken aus Elxleben verarbeitet.

Ernte1

Die Gurken wurden in drei verschiedenen Varianten eingelegt: als Schüttelgurke, als süß-saures Pickle und als scharfer, asiatischer Gurkensalat.

Gurke1

Der Kürbis wurde zu einem Kürbis-Ketchup mit Curry.

Einkochen

Nicht Ernte per se – aber eines der letzten Elxlebener Hühner ist außerdem zu einem kräftigen Hühnerfond verarbeitet wurden. Man muss ja für den Winter vorsorgen.

Fond

Curry mit Kohlrabi und Tomaten

Kohlrabi und orange Tomaten (nicht im Bild) sind in ein leckeres Curry gewandert. Wie das funktioniert?

Curry1

Schalotten, Knoblauch und Kohlrabi in Kokosöl anbraten. Aus der Pfanne nehmen, Currypaste und gemahlene Mandeln anschwitzen und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Kohlrabi, Tomaten und weiteres Gemüse nach Bedarf zurückgeben und kochen lassen. Nachdem die Flüssigkeit eingekocht ist, abschmecken, Joghurt und geröstete Mandelsplitter zugeben und mit Fladenbrot verspeisen!

Curry2

3 Gedanken zu “Gemüse rules!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *