Ei-Ei-Osterwochenende in Bildern

Für uns Atheisten ist Ostern ja eigentlich nur die perfekte Entschuldigung für hübsche Deko und leckeres Essen. Und genauso haben wir das dieses Jahr auch gemacht.

Für die Deko habe ich eine Osterwiese und einen Strauß aus Zweigen mit Blüten und Schmetterlingen gebastelt.

Deko1Zweige

Da ich nicht die große Bäckerin bin, habe ich mich für eine einfache aber sehr hübsche (wie ich finde) Kuchenvariante entschieden: das Rezept für den Eierlikörkuchen stammt von Fräulein Klein. Um ihn anzurichten, habe ich den unteren Kuchen mit Marmelade bestrichen, damit der zweite Kuchen gut darauf hält. Gekrönt wird er mit einem Lemon Curd Frosting und „Schneeflocken“, passend zum Osterwetter.

KuchenZum Abendessen ging es mediterran zu, doch statt des klassischen rot-weißen Karomuster vom Italiener, habe ich mich für pink-weißes Karo entschieden, passend zur Blumendeko in einer zur Vase umfunktionierten Sauciere. Farblich komplementär dazu die Erbsen-Parmesan-Bruschetta.

Tisch_DinnerBruschetta

Der Frühstückstisch war gut gefüllt mit den Leckereien aus der Markthalle 9. Und natürlich darf ein Osterei nicht fehlen…

Tisch_MorgensOsterei

Happy Easter!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *